How to: Au-Pair

Interview mit einem Au-Pair Teil 2

Heute gibt es den zweiten Teil des Interviews mit der Lieben Katharina Ketelsen, rund ums Thema "Au-Pair-sein"! wer den ersten Teil des Interviews noch nicht gelesen hat findet diesen hier!

Los geht's!

Frage5: Hattest du Glück mit deinen Gastfamilien, oder musstest du auch wechseln?

Antwort Katharina:Ich hatte zweimal Glück und einmal Pech mit meinen Gastfamilien. Glück und Pech ist hier natürlich subjektiv. Meine allererste Familie, war leider auch die, die mir nicht so gut gefallen hat. Ich musste dort das gesamte Haus putzen, und wurde eher wie eine 'Angestellte', statt ein Familienmitglied behandelt. Der Gastvater hatte mir am Morgen zum Beispiel nicht mal 'Guten Morgen' oder 'Hallo' gesagt, sondern schlichtweg ignoriert. Nichtsdestotrotz hielt ich es dort 5 Monate aus, bis ich mich schließlich entschloss eine neue Familie zu suchen, was auch einfacher war als gedacht! Also keine Angst- man findet meist innerhalb einer Woche eine neue Familie. 

Noosa Australien

Noosa Australien

_______________________________
Frage6: Viele gehen ins Ausland, um sich selbst zu finden. Nach zwei Jahren jetzt wieder zurück in Deutschland, fühlst du dich anders, oder fehl am Platz in manchen Situationen? Du hast mal gesagt, man gibt die Verantwortung ganz schnell wieder ab, wie möchtest du dem entgegenwirken?

Antwort Katharina:Die ersten Tage zu Hause waren ehrlich gesagt ziemlich komisch. Ich konnte es einerseits gar nicht realisieren wieder zu Hause zu sein, und andererseits gar nicht begreifen, dass ich jetzt einfach mal für fast 2 Jahre im Ausland war. Das alles musste erstmal sacken, und verarbeitet werden.
Es ist definitiv eine Herausforderung seinen Zielen und Träumen nachzugehen, wenn man wieder in seinem gewohnten Umfeld ist, doch nicht unmöglich! Visionboards, Bucketlists und konkrete Ziele, machen es dir auf jeden Fall leichter deine Träume zu verfolgen. Höre auf dein Herz und nicht auf die Anderen!

Thailand

Thailand

_______________________________
Frage7: Was hättest du dir gewünscht früher zu wissen in Bezug auf das Aupair-sein?

Antwort Katharina:Mein Tipp Nummer 1: Suche dir andere (Au-pair)- Freunde so schnell wie möglich! Dies erleichtert dir deinen Aufenthalt ungemein. Wie du Freunde im Ausland findest, erkläre ich dir übrigens in einem meiner YouTube Videos.
Ansonsten versuche so offen wie möglich auf deine Gastfamilie zuzugehen. Ich war meist ewas zurückhaltend was das Integrieren in die Familie betrifft.

_______________________________

Frage8: Wie hast du dir das alles finanziert und hattest du je finanzielle Probleme im Ausland?

Antwort Katharina:Ich habe mir meinen Flug nach Australien durch meinen Au-pair Verdienst in Dänemark leisten können. Ansonsten hatte ich nie wirklich Geld Probleme. Ich habe mir meistens noch einen weiteren Job gesucht wie z.B. Babysitten, um etwas mehr Taschengeld dazu zuverdienen.
Einmal hatte ich tatsächlich etwas Geld Not, als ich das Au-pair Auto in Australien geschrottet hatte, und der Gastvater keine Versicherung abgeschlossen hatte, somit musste ich etwas über 1000 Dollar abbezahlen. 

_______________________________

Frage9: Wie sieht deine Zukunft jetzt aus? Du möchtest auch Yoga Kurse anbieten-Gibt es schon konkrete Informationen dazu?

Antwort Katharina:Ich habe mich nun wieder auf verschiedene Studiengänge beworben, und werde bald wieder einen 450 Euro Job in einem Mode- Geschäft anfangen. Nicht so spannend denkt ihr euch vielleicht- doch ich arbeite weiter an meinen Träumen. Ich plane grade mit einer Freundin, die ausgebildete Yoga Lehrerin ist, einen Yoga und Meditations Retreat. Des Weiteren mache ich weiterhin meine YouTube Videos und möchte dieses Jahr noch die 5000 Abonnenten knacken (es sieht gut aus!). Außerdem plane ich ein Buch über meine bisherigen Abenteuer zu schreiben, denn ihr glaubt gar nicht was für ''krankes Zeug'' ich erlebt und gesehen habe!!

Great Ocean road

Great Ocean road

_______________________________
Frage10: Was ist deine Lebensphilosophie?

Antwort Katharina:Meine Lebensphilosophie ist: ''Be the change you wanna see in the world''- lebe so, wie du die Welt sehen möchtest, und folge deinen Träumen. Glaube an dich und dein Können, sei mutig, sei offen und sei dankbar für das was du hast!  Vielen Dank, dass ich Teil dieses Blogs sein durfte, es hat sehr viel Spaß gemacht die Fragen zu beantworten und ich würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen auf meinen Social Media Plattformen, wie Instagram und YouTube wiedersehe!

Kambodscha Kampot Pepper

Kambodscha Kampot Pepper

 

Vielen Dank für das informative Interview Katharina!
Ich hoffe ich konnte Euch da draußen auch ein wenig weiter helfen, solltet ihr ein Auslandjahr in Erwägung ziehen. Ihr findet Katharina auch auf Instagram (hier) und auf YouTube (hier) für mehr Reise-content!

xoxo Lizzi

*WERBUNG* : da Verlinkung!

Posted in Home, Lifestyle, Travel and tagged , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.