Was ich 2018 gelernt habe

Nicht immer nehmen wir unsere Entwicklung über die Jahre bewusst war und fühlen uns manchmal, als würden wir durchgehend nur auf der Stelle treten. Deshalb rufe ich Dich da draußen hiermit auf, Dir bewusst vor Augen zu führen, was Du 2018 alles erreicht hast. Was Du gelernt hast und woran Du gewachsen bist. 

Es ist wichtig, sich manchmal die Zeit nur nehmen, um zu reflektieren. Ich bin mir sicher, jeder von Euch da draußen hat dieses Jahr etwas erreicht, auf was er stolz sein kann. Also spule einmal kurz zurück und nehme Deine gesammelte Erfahrung mit in das neue Jahr! 

Was ich im Jahr 2018 alles gelernt habe möchte ich kurz auflisten- vielleicht kann ich jemanden damit noch zu einem Neujahres-Ziel ermutigen!

Ich habe gelernt, wie wichtig ist, es zu schätzen und vor allem zu realisieren, wenn etwas gerade gut ist. Es sind wirklich die kleinen Dinge, die unser Leben besonders machen! Klar erinnert man sich leichter an die großen Meilensteine, doch der Weg dorthin ist doch der Ort, an dem das eigentliche Leben stattfindet! 

Schätze es, wenn du einen schönen Abend mit einer Freundin verbringen durftest, schätze es, wenn ein alter Freund sich die Zeit nimmt, dir zuzuhören! Speicher das herzliche Lachen deiner Eltern in deinem Gedächtnis ab und finde Wertschätzung in den kleinen Gesten! Dieses Umdenken wird dein Leben wahrlich bereichern. 

Ich habe auch gelernt, dass es Okay ist Fehler zu machen und dass es normal ist hinzufallen! Das es hart sein kann, sich seine Fehler einzugestehen und dass es Stärke braucht dafür einzustehen. Niemand ist perfekt und früher oder später ist jeder einmal an einem Punkt in seinem Leben, an welchem man alles hinterfragt. 

Nur ist es wichtig wieder aufzustehen und damit zu arbeiten! Du hast alle Möglichkeiten der Welt – nutze diese! Es ist ein tolles Gefühl neue Dinge auszuprobieren, auch wenn es zunächst einschüchternd ist- aber nichts was dich je weiterbringt, wird innerhalb deiner Komfortzone stattfinden! 

Ich habe gelernt, mir nicht mehr so viele Gedanken darüber zu machen, was andere von mir denken, denn ist es nicht das Wichtigste, dass ich mit mir selbst im Reinen bin, mit dem was ich tue und nicht die Gesellschaft, Freunde, oder sogar Fremde? 

Es ist egal, wenn du einparkst und der Typ hinter dir kurz warten muss, es ist egal, was dein Kleidungsstil ist, du musst niemanden damit beeindrucken! Es ist wirklich egal, was andere von dir denken- werfe den Druck ab! 

Und zum Ende des Jahres habe ich wohl das wertvollste gelernt. Das ist bestimmt ein sehr offensichtlicher Gesichtspunk für sehr Viele da draußen und es ist nicht so, als hätte ich diese Erkenntnis nicht schon längst unterbewusst in mir getragen, doch manchmal lernt man Dinge nur auf die harte Tour. 

Und zwar: Deine Gesundheit ist das Wichtigste! Stelle deinen Körper, deine Ernährung und die Bewegung deines wertvollen Körpers an erste Stelle. Simpel oder? 

Denn was passiert, wenn du das wirklich realisiert hast? Du tust diese Dinge alle freiwillig. Ich habe nach über 20 Jahren das erste Mal gelernt, nicht gegen meinen Körper zu arbeiten, sondern ihn zu akzeptieren, Wert zu schätzen und ihm die richtigen Energiequellen zu geben. Dein Körper sollte zur obersten Priorität werden, denn dein Leben verliert an Qualität, wenn es deinem Körper nicht gut geht! 

Mit diesen Weisheiten wünsche ich Euch vor allem ein gesundes neues Jahr! 

This is the beginning of anything you want- go for it! 

Posted in Favourits, Home, Lifestyle and tagged , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.